Zufallsbilder

A+ A A-

Subscribe to this RSS feed

Bis zum nächsten Treffen im Saloon...

Damenturnverein/Turnverein Oberurnen

26.–28. August 2016

Mit dem Ende der diesjährigen Chilbi Oberurnen wird auch der „Saloon“ der turnenden Vereine wiederum für ein Jahr seine Tore schliessen. Zurückblicken können die turnenden Vereine Oberurnen auf einen gelungenen Anlass mit vielen Highlights.

Nachbericht Oberurnen Chilbi

Bereits am Freitagabend präsentierten die turnenden Vereine eine Attraktion der Extraklasse: Den Auftakt für das Chilbi-Wochenende lieferte das Trio Flamingos mit einer breiten Palette an musikalischen Häppchen. Dazu konnte die jüngere wie auch die ältere Generation ihr Glück beim Torwandschiessen versuchen und dabei einen Gutschein für den „Saloon“ gewinnen. Am Samstag startete dann das beliebte Harrassenklettern: Hier wurde um den persönlichen wie auch den Chilbi-Rekord „gebattelt“ und der/die ein oder andere konnte sich, wenn auch nicht Harrassenklettermeister/in nennen, zumindest mit einer feinen Wurst vom Berwert-Grill verköstigen. Auch am Samstagabend war die Stimmung im „Saloon“ dank DJ und der motivierten Barcrew wunderbar und so konnte bis in die frühen Morgenstunden gefeiert werden.

Die turnenden Vereine und insbesondere das Chilbi-OK freuen sich bereits darauf, ihre Gäste auch im nächsten Jahr wieder so zahlreich im „Saloon“ begrüssen zu dürfen.

Für das Chilbi-OK

Jasmin Siemon

Read more...

Lea Galli und Rolf Müller siegten

„Dr Schnellscht Oberurner“

Am Samstag, 20. August, führte der Turnverein Oberrunen den beliebten Sprint-Wettkampf „Dr schnellscht Oberurner“ durch. Die teilnehmenden Mädchen und Knaben versuchten sich im 60-Meter-Lauf. Es siegten Lea Galli und Rolf Müller.


JugitagDer Jahrgang 2007: Aliti Edin (9,83 Sekunden) siegt vor Ambrosio Fabio (10,10 Sekunden) und Ambrosio Jan (10,47 Sekunden) (Foto Oktay Alan)

Trotz schlechter Witterung trotzten eine stattliche Anzahl von Oberurner Mädchen und Knaben dem unbeständigen Wetter, um am beliebten Sprinteranlass teilzunehmen. Die jungen Teilnehmer starteten auf dem rutschigen Boden in die Vorläufe und konnten diese routiniert und ohne Zwischenfälle absolvieren. Nach der spannenden und beliebten Américaine-Stafette traten die drei Schnellsten einer jeden Kategorie gegeneinander an und bestritten den Final. Schnellstes Mädchen war Lea Galli mit einer Bestzeit von 9,88 Sekunden im Vorlauf. Seriensieger Rolf Müller erlief sich mit 9,17 Sekunden erneut die Tagesbestzeit. Bis zur Rangverkündigung konnte man sich in der Festwirtschaft mit einer feinen Bratwurst und leckerem Kuchen verwöhnen lassen. Die Festwirtschaft war unter der Leitung von Marco Pesaballe toporganisiert. Auch wenn es nicht für alle zu einem Podestplatz reichte, ging kein Kind leer aus. Alle Kinder erhielten ein tolles Präsent des Hauptsponsors Raiffeisenbank Glarnerland. Der Turnverein Oberurnen dankt den Sponsoren recht herzlich.

Bericht: Luca Rimini

Read more...

TV Oberurnen am Berner Kantonalturnfest in Thun

Am Samstag, 25. Juni, fand in Thun das gut organisierte Berner Kantonalturnfest statt. Mit einer stattlichen Anzahl an Turnern nahm auch der TV Oberurnen an diesem Grossanlass teil.
Gruppenfoto TVO TF Thun
Der Turnverein Oberurnen besuchte zur Vorbereitung vorgängig das Seeländische Turnfest in Schüpfen. Das Wetter war jedoch am 11. Juni 2016 eine nasse, kalte und matschige Angelegenheit, sodass ein optimaler Wettkampf nicht möglich war. Die Gesamtnote von 24,46 Punkten beim dreiteiligen Vereinswettkampf war somit nicht gänzlich zufriedenstellend und diese galt es am Berner Kantonalturnfest zu schlagen. Positiv bleibt zu erwähnen, dass der Turnverein Oberurnen erstmalig beim einteiligen Vereinswettkampf eine Barrenaufführung (7.47) zum Besten geben konnte.

Am vergangenen Wochenende waren dann die Wettkampfbedingungen auf unserer Seite, so dass es diesmal keine Ausreden mehr gab. Der Turnverein Oberurnen machte sich mit 26 motivierten Turnern auf den Weg nach Thun. Mit Freude darf erwähnt werden, dass drei Jungturner unter sechzehn Jahren die Delegation komplettierten, was für eine funktionierende Nachwuchsförderung spricht.

In rund sieben Disziplinen bestritt der Turnverein Oberurnen den dreiteiligen Vereinswettkampf der Aktiven. Die erste Disziplin, die Pendelstafette über 80m, wurde mit höchster Konzentration in Angriff genommen. Die sechzehn Läufer holten sich mit einer Durchschnittszeit von etwas über 10 Sekunden die sehr gute Note von 8,66.

Als Nächstes folgten die Disziplinen 800m Lauf, Weitsprung und Schleuderball. Mit vier Athleten wurde dabei die ansprechende Note von 8,03 gesprungen. Im Schleuderball holten sich die fünf Werfer die sehr gute Note von 9,31. Dabei durfte Pascal Noser mit über 50 Metern die Maximalnote 10 für sich beanspruchen. Im 800m Lauf konnte mit fünf Turnern die Note 7.62 erkämpft werden.

Im letzten Wettkampfteil standen dann die Disziplinen Fachtest Allround, Fachtest Unihockey und der 400m Lauf auf dem Programm. Im Fachtest Allround konnte die neu zusammengewürfelte Truppe die Note 9,30 erspielen. Im Fachtest Unihockey machte sich der grosse Trainingsfleiss bemerkbar, sodass eine Note von 9,07 erreicht werden konnte. Die 400m Läufer rannten entschlossen gegen die Stoppuhr und durften in der Folge mit 9,01 Punkten ein sehr gutes Resultat ernten.

Die Turner schlossen somit mit einer Note von 26,15 den dreiteiligen Vereinswettkampf in der vierten Stärkeklasse ab. Das angestrebte Ziel von über 26 Punkten konnte somit knapp erreicht werden und zeigte eindrücklich, was unter besseren Wetterumständen möglich ist.

Auch an diesem Turnfest startete der Turnverein Oberurnen am einteiligen Vereinswettkampf. Die zehn Turner konnten sich einmal mehr verbessern und komplettierten mit ihrer Barrenübung (Note 7.80) das gute Abschneiden des Turnvereins Oberurnen. Ein grosser Dank für die Organisation der Trainingsvorbereitung ist sämtlichen Trainingsleitern, unter der Führung vom Oberturner Christof Holdener, auszusprechen.
Bericht: Luca Rimini

Read more...

Anstehende Termine